Sie sind hier: Home / Aktuelles / Empfehlungen zum Umgang mit Ausgestiegenen in der Bildungsarbeit

Empfehlungen zum Umgang mit Ausgestiegenen in der Bildungsarbeit

Anfang Dezember 2021 veröffentlichte die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus (mbr) NRW gemeinsam mit Nina NRW eine Empfehlung zum Umgang mit Ausgestiegenen aus der rechten Szene in der Bildungsarbeit. Beide Beratungsstrukturen werden regelmäßig bezüglich des „Einsatzes“ von Ausgestiegenen aus der rechten Szene in der politischen Bildungsarbeit angefragt. Das Interesse an diesem Thema scheint bei Pädagog*innen, welche mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten, nach wie vor groß zu sein. So wird diese Nachfrage in NRW von unterschiedlichen Projekten bedient, welche Veranstaltungsformaten mit Ausgestiegenen anbieten. Die Workshops werden als eindrucksvoll, authentisch und informativ wahrgenommen und gleichzeitig kritisch betrachtet, wie beispielsweise in der angesprochenen Empfehlung der mbr NRW und NinA NRW. Hier werden Fallstricke und Herausforderungen in der politischen Bildungsarbeit mit Ausgestiegenen benannt und der Frage nachgegangen, was politische Bildungsarbeit zu extrem rechter Ideologie braucht.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.