Sie sind hier: Home / Aktuelles / Corona-Demonstration erneut von Neonazis angeführt

Corona-Demonstration erneut von Neonazis angeführt

Der Artikel wurde erstmals am 22.04.2022 auf der neuen Seite der mbr Köln veröffentlicht.

Die – nicht nur ideologische – Nähe von Bianca Paffenholz` Gruppe „Köln ist aktiv“ zur extremen Rechten wurde in der Vergangenheit wiederholt dokumentiert. Am Samstag, den 26. März 2022, wurde die von „Köln ist aktiv“ organisierte Demonstration von Thomas Breuer angeführt. Das heißt, er ging mit zwei weiteren Männern direkt vor Paffenholz und dem Lautsprecherwagen und bildete somit die Demospitze. Thomas Breuer ist ein bekannter Neonazi, welcher beispielsweise in der Gruppe „Köln für deutschen Sozialismus“ agierte. Sein verstorbener Bruder Paul Breuer war jahrelang einer der führenden Köpfe der neonazistischen „Kameradschaft Köln“.

Einer der beiden erwähnten Begleiter Breuers war am Montag, den 28. März, an einem körperlichen Übergriff auf Gegendemonstrant*innen beteiligt.

Am Montag, den 4. April, führten neben Paffenholz Thomas Breuer und Jan Fartas den Demonstrationszug an. Der vorbestrafte Neonazi Fartas ist seit vielen Jahren in der extrem rechten Szene bekannt und Gründer der bereits benannten Gruppe „Köln für deutschen Sozialismus“. Videos, die von Thomas Breuer gemacht wurden, tauchten noch am selben Abend im Telegram-Kanal von Die Rechte Rhein Erft auf – bevor sie am morgen darauf von Bianca Paffenholz auch im Telegram-Kanal „Köln ist Aktiv“ geteilt wurden. Auch am 11. April nahmen Breuer und Fartas erneut am Protest von „Köln ist Aktiv“ teil. (dp)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.